PSYCHOLOGISCHE PRAXIS
GESA DIPPEL

Helene-von-Mülinen-Weg 12 | 12205 Berlin
Fon 030. 896 523 18 | Fax 030. 896 237 74
info@gesa-dippel.de

Supervision

Supervision ist eine Form berufsbezogener Beratung. Mein Beratungsangebot als zertifizierte Supervisorin (DGSv) richtet sich an Menschen aus allen Arbeits- und Berufsfeldern, insbesondere aus den Feldern der sozialen, medizinisch-therapeutischen und pädagogischen Arbeit.

Die Beratung dient der persönlichen Fortbildung und ist ausgerichtet an den unmittelbaren Anliegen der Berufstätigen. In Organisationen werden Supervisionen als wichtiger Bestandteil von Gesundheitsmanagent sowie gelebter Organisations- und Qualitätsentwicklung gesehen.

Supervision begleitet die berufliche Tätigkeit oft kontinuierlich über einen längeren Zeitraum und regt zu Reflektionsprozessen über sich und den beruflichen Kontext an. Dadurch wird das eigene professionelle Selbstverständnis gestärkt.

Anlässe für Supervision sind sowohl Fürsorge bezüglich der Gesundheit der Mitarbeiter, Aufrechterhaltung der Arbeitsqualität, Verbesserungswünsche als auch Krisen oder herausfordernde Veränderungen im Arbeitsumfeld.

Ziele von Supervision sind die Erweiterung der Sichtweisen und Handlungskompetenzen. Auch im Sinne einer Burn-Out-Prophylaxe trägt Supervision zur beruflichen Zufriedenheit bei und stärkt somit die Widerstandsfähigkeit (Resilienz), um langfristig wirksam und kräfteschonend tätig sein zu können.

Supervision kann als Einzel-, Team- und Gruppensupervision stattfinden.

In der Einzelsupervision werden individuell-spezifische, aktuelle berufliche Anliegen besprochen. Diese können auch private Themen berühren.

Teamsupervision umfasst verschiedene Aufträge und Themen. Diese können sich einerseits z.B. auf die Kooperations- und Kommunikationsstrukturen und die Dynamiken im Team beziehen. Andererseits fokussiert Teamsupervision als Fallsupervision die Arbeit mit Klienten. 

In der Gruppensupervision kommen Professionelle einer homogenen Berufsgruppe aus verschiedenen Arbeitsorganisationen zusammen, um über Fälle zu beraten. Dabei steht die Professsionellen-Klient-Beziehung besonders im Blick.